Externat

Als Auszubildende der Hebammenschule haben Sie eine freie Externatswahl von insgesamt neun Wochen Dauer!

Diesen zielgerichteten Externatseinsatz können Sie im In- und Ausland z.B.

  • bei einer freiberuflichen Hebamme 
  • in einer Hebammenpraxis jeweils mit und ohne außerklinischer oder klinischer Geburtshilfe
  • in einem Geburtshaus

verbringen.


Zusätzliche Externatszeit ist der Schwangerenvorsorge, der Geburtsvorbereitung und der Rückbildungsgymnastik vorbehalten.

Daraus ergibt sich eine gesamte Externatszeit von zwölf Wochen. Dies entspricht den gesetzlichen Bestimmungen.

Also ideale Bedingungen für den Start in die Freiberuflichkeit nach der Ausbildung!